Himmlisches Spektakel: Venus zieht vor Sonne vorbei

Beobachter sollten spezielle Sonnenfinsternis-Brillen benutzen

- von Presseticker  -

Z um letzten Mal in diesem Jahrhundert lässt sich am Himmel ein Venustransit beobachten. Dabei zieht die Venus als kleiner schwarzer Punkt vor der Sonnenscheibe vorbei.

Eine schlaflose Nacht hatten viele Menschen in Norwegen, sie konnten das kosmische Spektakel nachts beobachten. In unseren Breiten ist der Transit bei wolkenfreiem Himmel von Sonnenaufgang bis kurz vor sieben Uhr zu sehen.
Beobachter sollten spezielle Sonnenfinsternis-Brillen benutzen – anderenfalls drohen Augenschäden.

Himmlisches Spektakel: Venus zieht vor Sonne vorbei

Auch auf der anderen Seite des Erdballs, in Kalifornien, waren alle Blicke gen Himmel gerichtet: Der Venustransit war hier schon am Nachmittag sichtbar.

Das Naturereignis findet nur alle 105,5 Jahre statt. Sonne, Venus und Erde stehen dabei exakt in einer Linie. Anders als bei einer durch den Mond verursachten Sonnenfinsternis ruft die Venus wegen der grossen Distanz zur Erde keine merkliche Verdunkelung des Himmels hervor.

RF/euronews

Schlagwörter # ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+