Diesel so gefährlich wie Senfgas

Besonders viele Kleinstpartikel, die in Lunge und Blutkreislauf eindringen

- von Presseticker  -

D ieselabgase sind nach Auffassung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) weitaus gefährlicher als bislang angenommen. Nach ihrer Auffassung gibt es eindeutige wissenschaftliche Beweise, dass Dieselabgase Lungenkrebs hervorrufen.

Eine Expertengruppe der WHO stufte Dieselabgase daraufhin einstimmig nicht mehr nur als „potenziell krebserregend“ ein, sondern als krebserregend – so wie Asbest, Arsen und Senfgas.

„Es liegt an den Entscheidungsträgern, wie sie das Ergebnis gewichten. Wie sie den Nutzen von Dieselmotoren, mögliche alternative Technologien gegen die Gesundheitsgefahren abwägen“, sagt der Direktor der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC), Dr. Christopher.

Diesel so gefährlich wie Senfgas

Dieselabgase enthalten besonders viele Kleinstpartikel, die in Lunge und Blutkreislauf eindringen. Eine Sprecherin der Europäischen Automobilhersteller zeigte sich “erstaunt” über die Ergebnisse der Studie.

Die WHO-Studie stützt sich auf gefährdete Berufsgruppen wie Bergarbeiter, Eisenbahner und LKW-Fahrer. Diese haben ein um 40 Prozent erhöhtes Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken.

RF/euronews

Schlagwörter # ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+