A m gestrigen Dienstag den 1. Mai, überfielen während der frühen Morgenstunden Streitkräfte und Polizei des zionistischen Regimes “Israel” in Begleitung von Mitarbeitenden der Stadtverwaltung das Al-Bustan-Viertel in Silwan im Osten der palästinensischen Hauptstadt Jerusalem.

In mehrere Wohnhäuser wurde eingebrochen und den Bewohnern Abrissverfügungen vom israelischen Regime erteilt.

Der Vorsitzende des Komitees zur Verteidigung Silwans, Fakhri Abu Diab, erklärte, dass die israelischen Streitkräfte das ganze Gebiet um Al-Bustan abgesperrt und die Angestellten der Stadtverwaltung Jerusalems Razzien in den Häusern durchgeführt haben, um die Häuser abzumessen und die Familien zu verhören.

Palästina: Zionistisches Regime terrorisiert Bevölkerung in Jerusalem

Palästina: Zionistisches Regime terrorisiert Bevölkerung in Jerusalem

Abu Diab teilte über Internet mit, dass sowohl Streitkräfte als auch Stadtverwaltungsangestellte immer noch in der Gegend seien und Razzien in palästinensischen Häusern und Läden durchführen.
Einige der Grundstücke, die überfallen wurden, gehören Jabriel al-Tawel, Hesham Ayyed Qara’in, al-Mukhtar Ayed Hamdan Ayes, Fayez, Nader Abu Diab.

Bewohner des Viertels beschrieben die gross angelegte Razzia als brutale Attacke – besonders, da keine Rücksicht auf Frauen in Kinder in den Häusern genommen wurde.
Solche Angriffe führen zu Spannungen und Ängsten innerhalb der palästinensischen Bevölkerung, besonders bei den Kindern.

Einige palästinensische Jugendliche bewarfen die israelischen Streitkräfte mit Steinen und leeren Flaschen. Dies wurde mit Tränengas und Lärmbomben seitens der Nationalzionisten beantwortet.

RF/PNN

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Zionistisches Regime terrorisiert Bevölkerung in Jerusalem

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+