US-Kriegsveteranen für den Frieden fordern die sofortige Auflösung der NATO

Die NATO verfolgt weder demokratische, noch humanitäre Ziele

- von RF  -

D ie Veterans for Peace, eine Vereinigung von US-Kriegsveteranen, die sich für den Frieden einsetzen, fordern die sofortige Auflösung der NATO

Die Veterans for Peace (Vereinigung von US-Kriegsteilnehmern, die sich für den Frieden einsetzen) fordern die Abschaffung des Krieges. Das kann nur in vielen Einzelschritten geschehen und der erste Schritt sollte die sofortige Auflösung der North Atlantic Treaty Organisation (NATO) sein.

Die NATO war schon immer eine Allianz für den Krieg, obwohl die Völker der Staaten, die sie zu repräsentieren vorgibt, das nicht wollen. Die NATO gab zumindest bei ihrer Gründung vor, ein Verteidigungsbündnis zu sein, ist das aber schon lange nicht mehr.

Die NATO hat die Völker Europas gegen ihren Willen militarisiert; sie lagert immer noch Hunderte von Atomwaffen in europäischen Staaten, die auf Atomwaffen verzichtet haben und verstößt damit eindeutig gegen den Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen (den so genannten Atomwaffensperrvertrag). Sie bedroht Russland durch die Stationierung von Raketen in der Nähe seiner Grenzen.

Die NATO hat Angriffskriege gegen Jugoslawien, den Irak und Libyen geführt und führt immer noch einen solchen völkerrechtswidrigen, unmoralischen und sinnlosen Krieg gegen Afghanistan.

Die Bürger der USA, anderer NATO-Staaten und Afghanistans fordern mit überwältigenden Mehrheiten den Abzug der NATO-Truppen, während sich die Präsidenten Obama und Karzai gegen den Willen ihrer Völker darauf verständigt haben, dass die US-Streitkräfte weitere 12 1⁄2 Jahre in Afghanistan bleiben sollen.

USA Flagge Iwojima

Die NATO verschafft den USA die Möglichkeit zur Gründung globaler Koalitionen und gibt diesem Vorgehen den Anschein von Rechtmäßigkeit. Die USA tätigen die Hälfte der weltweiten Militärausgaben, die NATO-Mitglieder insgesamt sogar drei Viertel.

Pentagon-Chef Leon Panetta hat kürzlich im Kongress behauptet, ein Krieg sei legal, wenn ihn der UN-Sicherheitsrat oder die NATO anordne. Obwohl die NATO keineswegs dazu legitimiert ist, hat sie sich schon mehrfach das Recht zum Anzetteln von Kriegen angemaßt.

Das US-Militär benutzt die NATO auch gern als Schutzschild, um sich der Aufsicht des US-Kongresses zu entziehen.

Die von den USA beherrschte NATO sieht in dem im letzten Jahr gegen Libyen geführten Krieg ein Modell für zukünftige Angriffskriege gegen potenzielle Opfer, zu denen auch Syriens und der Iran gehören. Die NATO soll als militärisches Werkzeug benutzt werden, um die ausbeuterischen Pläne des G8-Gipfels umzusetzen, der aus Chicago in das gut bewachte Camp David geflüchtet ist.

Die NATO verfolgt weder demokratische, noch humanitäre Ziele. Die NATO bombardiert keineswegs alle Staaten, in denen die Menschenrechte verletzt werden.
Die Bombenkriege der NATO lindern keineswegs die Leiden der Menschen, sie vergrössern sie noch. Die Diktaturen Saudi-Arabien und Bahrain gehören nicht zu den Zielen der NATO. Die Exdiktatoren Ben Ali (Tunesien) und Mubarak (Ägypten) wurden nicht von ihr vertrieben.

Eine Analyse der tatsächlichen Motive der NATO ergibt, dass sie die globalen Ölströme kontrollieren will und Diktatoren unterstützt, die ihrerseits die Angriffskriege der USA und der NATO unterstützen; sie lässt Foltergefängnisse betreiben, unterstützt die Expansionsbestrebungen Israels und umzingelt und bedroht den Iran.

Die NATO-Luftangriffe auf Libyen, bei denen viele Zivilisten getötet und grossflächige Zerstörungen angerichtet wurden, waren völkerrechtswidrig, unmoralisch und kontraproduktiv; das ist auch der NATO-Angriffskrieg gegen Afghanistan.

Die Kriege der NATO haben keinem der angegriffenen Länder Demokratie, Frieden oder die Menschenrechte gebracht.

Libyen darf kein Modell für zukünftige NATO-Aktionen werden. Die NATO hat weitere Aktionen zu unterlassen. Die NATO hat ihre Existenzberechtigung verloren, wenn sie die überhaupt jemals hatte.

Wir Veterans for Peace schliessen uns unseren Brüdern und Schwestern in Europa an, die sich der NATO ebenfalls gewaltlos widersetzen und ihre Auflösung fordern.

→ Veterans for Peace

RF/VFP – Übersetzung luftpost-kl.de

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+ YouTube

Buchvorstellung: Russland im Zangengriff der NATO

- von Presseticker -

Die Ukraine im Fokus der NATO. Russland das eigentliche Ziel – von Brigitte Queck

 

Die Rote Fahne auf iPad

Nachrichtenmedien im Internet machen TV und Druckpresse Konkurrenz

- von RF -

Für die Generation von Morgen ist das Internet bereits wichtiger als die klassischen Medien

 

Planungsmodell einer chinesischen Raumstation

Weltraumrüstung: China und USA rüsten für den kommenden Krieg

- von Presseticker -

Entwicklung von Weltraumwaffen und Erprobung von Prototypen

 

Ausstellung: Syrien, Ukraine, Beweismaterial, Photographie von Benjamin Hiller

Syrien, Ukraine, Beweismaterial – Interview mit Benjamin Hiller

- von RF -

Ausstellung: Photographien und Reportagen aus dem imperialen Krieg

 

Russische Mega-Agentur Rossija Segodnja stellt sich in Berlin vor

Russische Mega-Agentur Rossija Segodnja stellt sich in Berlin vor

- von Presseticker -

Neuer global Player unter den internationalen Nachrichtenagenturen kommt aus Russland

 

Akif Pirinçci: Deutschland von Sinnen. Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer

Akif Pirinçci: Deutschland von Sinnen

- von Presseticker -

Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer

 

Friedenstaube - Raus aus der NATO!

Was ist eigentlich eine Friedensbewegung?

Die Gesellschaft auf ein konkretes friedenspolitisches Ziel fokussieren. Nicht mehr und nicht weniger.

 

100 Mark der DDR, Karl Marx

Politische Ökonomie – sozialistische Wirtschaft und Humanismus in der DDR

Dr. Klaus Blessing und Katrin Rohnstock im Gespräch mit Prof. Dr. Michael Friedrich Vogt

 

Internet - Technologie des 21. Jahrhunderts

Netmundial-Konferenz zwischen historischer Chance und Misserfolg

- von Presseticker -

Transition von ICANN und IANA-Funktionen und Internet-Governance-Debatte – von Markus Beckedahl

 

Gabriele Krone-Schmalz, Dozentin für Journalistik

Gabriele Krone-Schmalz: Einseitige Berichterstattung der Mainstream-Medien

- von RF -

Die Kritik an der Mainstream-Berichterstattung wird immer lauter