Mit 59.000 Kilokalorien zur EM? – DFB verstößt durch Zusammenarbeit mit Ferrero gegen eigene Satzung

foodwatch fordert Ende der Partnerschaft - Video nimmt Sport-Prämien-Aktion des Süsswarenkonzerns aufs Korn

- von Presseticker  -

D ie Verbraucherorganisation foodwatch hat DFB-Präsident Wolfgang Niersbach anlässlich der Fussball-Europameisterschaft aufgefordert, die Zusammenarbeit seines Verbandes mit Ferrero zu beenden.

„Ferreros Marketingstrategie zielt darauf ab, Süssigkeiten als sportlich-leichte Zwischenmahlzeiten zu bewerben“, erklärte Matthias Wolfschmidt, stellvertretender Geschäftsführer von foodwatch. „Es ist unverantwortlich, wenn der DFB dazu beiträgt, dass ein Sportereignis wie die EM dazu missbraucht wird, gerade Kindern möglichst viele Kalorien anzudienen.“

Durch die Zusammenarbeit mit Ferrero verstößt der DFB auch gegen seine eigene Satzung. Darin heisst es, Zweck und Aufgabe des Fussballverbandes sei es, „gesellschaftspolitische Aspekte mit den Möglichkeiten des Fussballs angemessen zu unterstützen“ – explizit auch durch „die Förderung gesunder Ernährung“.

foodwatch verwies auf das Problem von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Kindern. Es sei bekannt, dass Kinder zu viele Süssigkeiten verzehrten, so Matthias Wolfschmidt:

„Da passt es nicht, wenn der DFB im Widerspruch zu seinen gesundheitspolitischen Satzungszwecken den Steilpass für Ferreros Junkfood-Marketing liefert.“

Die Ferrero-EM: Punkten bis das Trikot platzt!

Der Deutsche Fussballbund unterstützt Ferrero insbesondere durch Lizenzprodukte wie Sammelbilder der Nationalspieler als Beigabe zu Süsswaren und durch offizielle DFB-Artikel als Prämien bei der aktuellen Aktion „Fan Connection“, bei der Verbraucher rund um die EM auf zahlreichen Ferrero-Produkten Punkte sammeln und in Prämien tauschen können.

foodwatch hat die Prämien-Aktion in einem Internet-Video aufs Korn genommen und drin nachgerechnet:
Für ein T-Shirt – das so genannte „DFB Fan-Trikot“ – sind 100 Sammelpunkte erforderlich. Um diese zu erreichen, müsste ein Verbraucher beispielsweise 500 Kinderriegel verzehren. Damit hätte er …

• 59.000 Kilokalorien,

• 5,5 Kilogramm Zucker, umgerechnet rund 1.800 Stück Würfelzucker, und

• 3,65 Kilogramm Fett, so viel wie in 18 Päckchen Butter

… zu sich genommen. Um die Ferrero-Kalorien wieder abzutrainieren, müsste er mehr als 60 Fussballspiele über 90 Minuten absolvieren – oder anders gesagt: Er müsste an allen Spielen der Europameisterschaft teilnehmen, von der Vorrunde bis zum Finale, und das gleich zwei Mal hintereinander.

RF/foodwatch

Schlagwörter # ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+