Marine Le Pen: Hollande und Sarkozy – Sklaven der Sparpolitik

Keinen Unterschied zwischen Sarkozy und Hollande - Beide Sklaven der Sparpolitik, der Befehle der Troika von IWF, EZB und Europäischer Kommission

- von Presseticker  -

I n Frankreich hat die Vorsitzende der Front Nationale, Marine Le Pen, ihren Anhängern keine Wahlempfehlung für die Stichwahl um die Präsidentschaft am kommenden Sonntag gegeben.

Auf der traditionellen Jean d’Arc Kundgebung zum 1. Mai sagte Le Pen, es gebe keinen Unterschied zwischen Sarkozy und Hollande. Am Sonntag werde sie einen leeren Stimmzettel abgeben, und bei der Parlamentswahl im Juni die Front Nationale (Nationale Front) wählen.

„Wir stehen jetzt vor der Frage, wer von beiden, Nicolas Sarkozy oder François Hollande, ist der grössere Sklave der Sparpolitik, wer wird am folgsamsten die Befehle der Troika, von IWF, EZB und Europäischer Kommission ausführen.
Wir wählen am 06. Mai keinen Präsidenten, sondern einen einfachen Angestellten der Europäischen Zentralbank“, rief Le Pen ihren Anhängern auf dem Pariser Place de l’Opera zu.

Marine Le Pen: Hollande und Sarkozy – Sklaven der Sparpolitik

Wegen des starken Abschneidens Le Pens im ersten Wahlgang, dürften ihre Wähler den Ausschlag bei der Stichwahl geben. Einer Umfrage zufolge ist nur knapp die Hälfte ihrer Wähler bereit, für Präsident Sarkozy zu stimmen.

„In dem Ort mit 25.000 Einwohner, in dem ich wohne, gibt es keine sozialen Einrichtungen,
keine private oder öffentliche Klinik, keine Polizeiwache.
Aber unser sozialistischer Bürgermeister freut sich über den Bau einer Moschee.
Das ist nicht mein Frankreich. Deshalb bin ich gezwungen Le Pen zu wählen.
Sie steht für etwas neues und ist heute anständig“, so ein Demonstrant.

Infolge dieser Entscheidung der Front National bzw. Marine Le Pens ist der zweite Wahlgang zu den französischen Präsidentschaftswahlen am kommenden Sonntag zwischen Amtsinhaber Nicolas Sarkozy und dem sozialdemokratischen Herausforderer François Hollande wieder völlig offen.

RF/euronews

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein RF direkt Kommentar zu

Marine Le Pen: Hollande und Sarkozy – Sklaven der Sparpolitik

  1. Dirk 1. Mai 2012 - 18:09 #
    Dirk

    wieviel weckrufe muss es noch geben bis die linke mal aufwacht?

Kommentieren RF direkt

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+