Yahoo streicht weitere 2.000 Jobs

Einsparrungen auf Kosten der Mitarbeiter

- von Presseticker  -

D er kriselnde Internet-Konzern Yahoo streicht bei seinem nächsten massiven Stellenabbau rund 2.000 der noch 14.000 Arbeitsplätze.
Damit sollen rund 300 Millionen Euro im Jahr eingespart werden.

Die betroffenen Mitarbeiter sollen über den Wegfall ihrer Jobs oder einen schrittweisen Übergang unterrichtet werden.

Yahoo streicht weitere 2.000 Jobs

Die Belegschaft hat bereits mehrere Runden von teilweise massiven Einschnitten hinter sich.

RF/euronews

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+