Leser von RIA Novosti stimmen für Beerdigung von Lenin-Mumie

Wladimir Iljitsch Uljanow-Lenin wurde am 22. April 1870 geboren

- von Presseticker  -

D ie meisten Leser der Nachrichtenagentur RIA Novosti sind laut den Ergebnissen einer Internet-Umfrage der Meinung, dass die sterblichen Überreste des 1924 verstorbenen Revolutionsführers Wladimir Lenin beerdigt werden sollten.

Am Donnerstag führte die RIA Novosti in den sozialen Netzwerken VKontakte und facebook kurz vor dem 142. Geburtstag von Lenin (Wladimir Iljitsch Uljanow-Lenin wurde am 22. April 1870 geboren) eine Umfrage unter ihren Lesern durch.

Lenin-Mausoleum, Roter Platz, Moskau

Lenin-Mausoleum, Roter Platz, Moskau

Im russischen sozialen Netzwerk VKontakte sprachen sich 67 Prozent der Leser von RIA Novosti für Lenins Beerdigung aus.
Für die Variante „Die Mumie im Mausoleum liegen lassen“ stimmten 27 Prozent, für die Verlegung des Mausoleums vom Roten Platz fünf Prozent der Befragten.

Die Ergebnisse in facebook sind anders: 85 Prozent der Benutzer meinen, es wäre richtig, die Lenin-Mumie zu beerdigen, zwölf Prozent sind gegen diese Initiative.
Zwei Prozent sind dafür, das Mausoleum vom Roten Platz zu verlegen.

An der Umfrage haben 5.150 Benutzer des Netzwerkes VKontakte und 846 Besitzer eigener facebook-Seiten teilgenommen.

Wie eine Umfrage des Fonds für öffentliche Meinung (FOM) ergeben hatte, sind mehr als die Hälfte der Bürger Russlands (56 Prozent) der Meinung, dass Lenins sterblichen Überreste beerdigt werden sollten.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+