Irakische Kurden drehen Ölhahn zu

Bagdad schulde der Region mehr als eine Milliarde Euro

- von Presseticker  -

W egen eines Streits über offene Zahlungen aus Bagdad hat die autonome Region Kurdistan ihre Ölexporte eingestellt. Seit zehn Monaten seien keine Zahlungen eingegangen und die irakischen Behörden hätten auch keine Absicht dazu erkennen lassen, erklärte das kurdische Ministerium für Natürliche Ressourcen.

Irakische Kurden drehen Ölhahn zu

Bagdad schulde der Region mehr als eine Milliarde Euro.

Der Ölkonzern Exxon Mobil hatte im Oktober mit Kurdistan einen Ölfördervertrag abgeschlossen.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+