Zionistisches Regime setzt Luftangriffe auf Palästina fort

Mindestens 18 Palästinenser wurden bislang bei den jüngsten israelischen Luftangriffen getötet

- von Presseticker  -

B ei zionistischen (israelischen) Luftangriffen auf den Palästina/Gaza sind in der Nacht zum Montag weitere Palästinenser getötet und mindestens 35 Menschen verletzt worden.

Nach Angaben des zionistischen Regimes galten die Luftüberfälle Basen des palästinensischen Widerstands.

Bereits am Freitag hatte die zionistische Luftwaffe gezielt Zuher al-Kesi, Kommandeur des palästinensischen Volkswiderstandskomitees getötet.

Seither dreht sich die Spirale der Gewalt so stark wie seit einem halben Jahr nicht mehr. Über 120 Raketen wurden auf durch den Widerstand auf das durch die Zionisten besetzte Gebiet in Palästina abgeschossen, es wurde jedoch niemand verletzt.

Mindestens 18 Palästinenser wurden bislang bei den jüngsten israelischen Luftangriffen getötet.

Zionistisches Regime setzt Luftangriffe auf Palästina fort

Im Süden “Israels” erhielten 200.000 Schüler unterrichtsfrei. In Be’er Sheva schlugen zwei Katjuscharaketen ein, nachdem das israelische Raketenabwehrsystem wegen eines technischen Versagens ausfiel. 15 Personen mussten wegen Schocks behandelt werden.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+