Youku und Tudou: Zwei chinesische Rivalen von YouTube fusionieren

YouTube immernoch vom chinesischen Markt ausgeschlossen

- von Presseticker  -

C hinas grösstes Online-Videoportal Youku wird seinen Hauptrivalen Tudou übernehmen. Durch die Fusion soll ein Megakonzern entstehen, der über 380 Millionen Nutzer hat.
Auf diese Nachricht reagierten die Aktien der beiden Firmen mit einem rasanten Anstieg.

Youku und Tudou, zwei chinesische Konkurrenten von YouTube, schliessen sich zusammen. Der neue Konzern soll Youtube Tudou Inc. heissen und zusammen mehr als 380 Millionen Nutzer auf dem chinesischen Internetmarkt haben, in den YouTube immer noch nicht eintreten darf.

China: Youku und Tudou erklären gemeinsam Fusion

China: Youku und Tudou erklären gemeinsam Fusion

Die Fusion soll durch Aktientausch im dritten Quartal des Jahres verwirklicht werden. Aktionäre der A und B-Shares von Tudou werden pro Anteilsschein 7,177 Aktien von Youku erhalten, während die Eigentümer der Tudou-US-Shares für je eine Aktie 1,595 US-Anteilsscheine von Youku erhalten sollen.

Nach der Fusion sollen die Gläubiger von Youku 71,5 Prozent der Aktien der neuen Firma halten. Nach Angaben von Insidern soll Victor Koo, CEO von Youku, auch weiterhin im Chefsessel sitzen.

Nachdem diese Information bekannt wurde, reagierten vor allem die Aktien der zwei Firmen mit einem starken Aufschwung. Youku-Indes ist am Montag um 27 Prozent gestiegen, während Tudou-Anteilsscheine 157 Prozent in die Höhe schossen.
Jedoch fragen sich viele, ob die zwei Firmen durch die Fusion Gewinne einfahren können. Laut Tudous Jahresbericht verbuchte die Firma 2011 wegen steigender Kosten einen Verlust von 511,2 Millionen Yuan (61,6 Millionen Euro).

Ohne diese “Heirat” könnte Tudou, so manche Analysten, sogar der Konkurs drohen. Auch Youku habe allein im vierten Quartal des vergangenen Jahres einen Verlust von 49,5 Millionen Yuan (5,96 Millionen Euro) gemeldet.

Die zwei CEOs blicken dennoch optimistisch in die Zukunft des fusionierten Konzerns. Koo meinte, dass die Plattform von Tudou nach der Vermählung weiter erhalten und ihr Geschäft optimiert werden solle.
Tudous Chef Gary Wang erklärte, dass der Zusammenschluss der zwei Firmen die führende Rolle des neuen Unternehmens auf dem Markt verstärken werde.

Nach Meinung von Wang Ran, CEO von China-Ecapital, der Tudou bei dem Fusionsdeal beraten hat, werde auf diesem Markt ein “Monopol” entstehen.
„Später wird es nicht mehr als vier Hauptakteure geben“, prophezeite Wang. Die zwei Firmen haben derzeit zusammen bereits mehr als 380 Millionen User und erreichen somit vier Fünftel des ganzen chinesischen Marktes.

Xie Wen, ein Analyst in der IT-Branche, glaubt, kurzfristig gesehen ist die Fusion positiv für die Entwicklung der beiden Unternehmen. Damit hätten sie weniger Konkurrenz, aber mehr Zusammenarbeit.
Die Kosten könnten durch das Teilen der Inhalte rasant gesenkt werden.

Aber langfristig gesehen könne die “Heirat” von Youku und Tudou die Lage des chinesischen Internetmarktes kaum ändern. Sie sehen sich immerhin grossen Rivalen wie Baidu, Tencent, Sina, Sohu und anderen gegenüber.

„Es spielt keine grosse Rolle, wer die Inhalte anbietet. Diejenigen, die die Regeln des ‘Spiels’ bestimmen und die Kanäle besitzen, sind die richtig grossen Player auf diesem Markt, die am Ende Gewinn machen können“, so der Analyst.

RF/china.org.cn

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+