US-Amerikanische Bevölkerung gegen Krieg gegen Iran

69 Prozent der Befragten für diplomatische Lösungen

- von Presseticker  -

D ie Mehrheit der US-Amerikaner lehnt ein Gewaltszenario gegen den Iran ab und vertritt die Ansicht, dass die USA Neutralität wahren und diplomatischen Lösungen den Vorrang geben sollen.
Das ist das Ergebnis einer Umfrage Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut World Public Opinion und die Universität Maryland am Dienstag veröffentlicht haben.

69 Prozent der Befragten sprachen sich für einen stärkeren diplomatischen Druck auf den Iran durch die USA und ihre Verbündeten aus, um die Islamische Republik zu bewegen, ihr Nuklearprogramm zu stoppen. Selbst die Anhänger der Republikaner treten in ihrer Mehrheit (58 Prozent) gegen die Teilnahme der USA an einem militärischen Konflikt auf.

Imperiale USA - NATO -Basen Iran

Die Auffassung, dass die USA Neutralität bewahren müssen, falls Israel iranische Nuklearobjekte angreifen sollte, vertreten 49 Prozent der Befragten.
Nur 25 Prozent sind überzeugt, dass ihr Land in diesem Fall Israel militärisch unterstützen soll. Die übrigen 14 Prozent halten bei einer solchen Entwicklung eine diplomatische Unterstützung für Tel Aviv für vernünftig.

„Eine der Hauptursachen, warum die US-Amerikaner einen etwaigen Schlag Israels gegen iranische Nuklearobjekte nicht begrüssen, besteht darin, dass sie nicht an die Effektivität dieser Maßnahme glauben“, sagt Steven Kull, Direktor von World Public Opinion.

Nur 18 Prozent meinen, dass ein Bombardement die Schaffung von Kernwaffen durch Teheran um mehr als fünf Jahre verzögern würde.
Die Umfrage wurde vom 03. bis 07. März auf dem Territorium der USA unter 727 repräsentativen Einwohnern durchgeführt.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+