Renault-Nissan greift nach Mehrheit an Lada-Bauer AvtoVAZ

Renault-Nissan wird Besitzer eines AvtoVAZ-Pakets in Höhe von 50 Prozent plus eine Aktie

- von Presseticker  -

R enault-Nissan kann bereits im April 25 Prozent der Aktien von AvtoVAZ erwerben und damit das Kontrollpaket über den grössten russischen PKW-Hersteller erlangen, schreibt die Zeitung La Tribune unter Hinweis auf den Chef von Renault Russland, Bruno Ancelin.

„Das Abkommen wurde im Zusammenhang mit den Präsidentschaftswahlen in Russland aufgeschoben. Aber nunmehr ist es eine Frage von einigen Wochen.
Renault-Nissan wird Besitzer eines AvtoVAZ-Pakets in Höhe von 50 Prozent plus eine Aktie“, sagte Ancelin.

Zugleich soll das Abkommen nach Worten einer namentlich nicht genannten Quelle der Zeitung frühestens Anfang April unterzeichnet werden.

Renault-Nissan LogoIm Jahr 2008 hatte das Unternehmen Renault ein Aktiensperrpaket von AvtoVAZ (25 Prozent plus eine Aktie) erworben.

Der Chef der russischen Holding Rostechnologii (sie besitzt 28,98 Prozent der Aktien von AvtoVAZ), Sergej Tschemesow, sagte Ende Januar, dass Renault-Nissan in der ersten Hälfte des laufenden Jahres eine Mehrheit an AvtoVAZ übernehmen könne.

Zuvor hatte die Allianz gerechnet, das Geschäft im Jahr 2011 zu schliessen.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+