Neue offene Kunstplattform – auf Papier, im Web und in Berlin Mitte

Zeitgemäße und offene Plattform auch jenseits des Papiers

- von Presseticker  -

M it UPON PAPER startet am 31. März 2012 in Berlin eine neue, innovative Plattform zum Dialog mit Künstlern jedweder Kunstform, sowie Photographen, Designern, Architekten und Kunstinteressierten weltweit.

Ausgangspunkt ist die Leidenschaft für Papier als ein die Zeiten überdauerndes Medium, um Ideen, Träume und Visionen festzuhalten und Diskussionen anzustoßen.
Tragende Säulen des neuartigen Projekts sind das zweimal jährlich erscheinende UPON PAPER magazine, das UPON PAPER web und der UPON PAPER space in Berlin Mitte. Zudem wird es eine Hatje Cantz + Upon Paper Collectors-Edition geben.

Das UPON PAPER magazine ist der Ort, wo Papier zur Bühne für Kunst wird. Die aussergewöhnliche Qualität in Design und Produktion machen es zu einem sinnlichen objet de désir.
Es erscheint zweimal jährlich zweisprachig in Deutsch und Englisch in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Das Thema der ersten Ausgabe ist Los Angeles, das Thema für UPON PAPER #02, das im Herbst 2012 erscheint, ist Color.

Im UPON PAPER space startet am 31.03.2012 die Ausstellung Planet L.A., die das Thema des Heftes aufnimmt und es im Raum inszeniert.
Die beteiligten Künstler sind: Bob Mizer, Jack Pierson, James Reeve, John Severson, Mirko Martin, Peter Emch, Ralf Ziervogel, Rinus Van de Velde, Robert McNally, Dries Van Noten und Veronika Kellndorfer.

Mit dem UPON PAPER web, der laufend aktualisierten Internetseite uponpaper.com, wird durch eigenständige Redaktionsarbeit und Social Network-Elemente ein Forum für die globale Creative Community geschaffen.
Der kreative Einsatz der technischen Möglichkeiten ermöglicht hier die Intensivierung des Dialogs.

UPON PAPER ist eine Initiative von Hahnemühle FineArt. Das Projekt ist aus der engen Verbundenheit des Unternehmens mit Kunst und Gestaltung entstanden und aus dem Wunsch, eine zeitgemäße und offene Plattform zum Austausch über jedwede Kunstform zu schaffen. Auch jenseits des Papiers.

Die Initiative soll perspektivisch zu einem sich selbst tragenden Kunstprojekt weiterentwickelt werden.

→ uponpaper.com

RF/hahnemuehle

Schlagwörter # , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+