Film: Gefangen im stillen Haus

Schauriges Kammerspiel mit mörderischem Ausgang

- von Presseticker  -

A llen Grund zu Zittern hat Elizabeth Olson in dem Horror-Streifen “Silent House”. Vorlage war der uruguayanische Film “La Casa Muda” von 2010.

Letzterer wurde angeblich in Echtzeit gedreht, in nur einer Einstellung, ohne Schnitte.

Gefangen im stillen Haus

Das US-Remake verspricht dieselben Spielregeln. Entstanden ist ein schauriges Kammerspiel mit mörderischem Ausgang.

RF/euronews

Schlagwörter #

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+