China steigerte im Februar Ölimport aus Saudi-Arabien

Rückgang des Imports von iranischem Öl

- von Presseticker  -

C hina hat im Februar dieses Jahres 1,39 Millionen Ölbarrel aus Saudi-Arabien – um 38,6 Prozent mehr als im Februar 2011 – importiert, teilt die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Angaben der Hauptzollverwaltung der Volksrepublik China mit.

Gleichzeitig führte China im Februar 2012 um 40 Prozent weniger iranisches Öl als im Vergleichszeitraum des Vorjahres ein.
Der Tagesimport aus dem Iran beträgt 288,576 Barrel. Im Januar 2012 noch hatte China dagegen den Tagesimport von iranischem Öl im Vergleich zum Januar 2011 um 41 Prozent auf 490,727 Barrel gesteigert.

Iranische Ölförderung

Iranische Ölförderung

Der Rückgang des Imports von iranischem Öl hängt vor allem damit zusammen, dass das grösste chinesische Ölunternehmen Sinopec im ersten Quartal dieses Jahres den Import von iranischem Öl fast um die Hälfte gekürzt hat, heisst es.

Ausserdem plant das Handelsunternehmen Unipec, das zum chinesischen Energieunternehmen Sinopec gehört, in diesem Jahr um zehn bis 20 Prozent weniger iranisches Erdöl zu kaufen als im vergangenen Jahr.

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf den Ölminister von Saudi-Arabien mitteilte, kann dieses Land nötigenfalls die Erdölproduktion um 25 Prozent steigern.

Laut dem Minister ermöglichen es die Kapazitäten der saudischen Ölindustrie, die nach dem Volumen der Ölgewinnung ohnehin den ersten Platz in der Welt belegt, zusätzlich je 2,5 Millionen Ölbarrel täglich zu fördern.
Im Januar vergrösserte Saudi-Arabien seine tägliche Ölproduktion um 0,6 Prozent auf 9,87 Millionen Barrel.

RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+