UNO: Text der Syrien-Resolution im Sicherheitsrat abgestimmt

Die russische Delegation hatte ihren Resolutionsentwurf vorgelegt, den die westlichen Staaten im Sicherheitsrat als unzureichend bewerteten

- von Presseticker  -

D er UNO-Sicherheitsrat hat den Text einer Resolution abgestimmt, die das Blutvergiessen in Syrien stoppen soll, er wird aber zunächst vor der Stimmenabgabe in die Metropolen der jeweiligen Mitgliedsländer zur Prüfung gesendet.

UNO-Sicherheitsrat

UNO-Sicherheitsrat

“Wir haben einen Text, über den wir unsere Hauptstädte informieren werden und dann das Resultat abwarten”, teilte der russische UNO-Botschafter Vitali Tschurkin nach einer rund vierstündigen Sitzung des Rates, die hinter verschlossenen Türen verlief, Journalisten mit.

“Wir hoffen, dass der Text noch am Freitagmorgen veröffentlicht werden kann”, sagte die US-amerikanische UNO-Botschafterin Susan Rice.
Nach ihren Worten werde aber alles von der Prüfung des Resolutionstextes in den Hauptstädten der 15 Mitgliedsländer des UNO-Sicherheitsrates abhängen.

Die russische Delegation hatte ihren Resolutionsentwurf vorgelegt, den die westlichen Staaten im Sicherheitsrat als unzureichend für die Beendigung der Zusammenstöße in Syrien bewerteten.

Letzte Woche schlug Marokko seinen Entwurf vor, in dem einige Teile laut Tschurkin mit dem russischen Dokument identisch seien. Russland lehne allerdings Sanktionen gegen die Führung Syriens ab.

2012-02-03 04:53:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+