Russland sieht keine Legitimität der “Gruppe der Freunde Syriens”

Keine Verschärfung der Einmischung von aussen in die inneren Konflikte Syriens gefordert

- von Presseticker  -

M oskau hält laut dem russischen Aussenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch die “Gruppe der Freunde Syriens” für nicht legitim und steht zurückhaltend zu solchen Formaten von Konfliktregelungen.

“Wir stehen vorsichtig zu verschiedenen Formaten, die wir aus völkerrechtlicher Sicht für nicht legitim halten”, sagte der Diplomat.
Grundsätzlich haben wir eine sehr schlechte Erfahrung mit der Arbeit in Formaten solcher Art sowie eine vorsichtige Einstellung zu verschiedenen Kontaktgruppen und Gruppen von Freunden. Eine solche unglückliche Erfahrung gab es unter anderem in Libyen”, fügte er an.

Unruhen in Syrien
Moskau tritt Lukaschewitsch zufolge gegen jegliche Formate auf, die auf eine Verschärfung der Einmischung von aussen in die inneren Konflikte gerichtet sind.

“Solche Formate sind natürlich nicht imstande, eine strategische Linie im Prozess der Regelung zu entwickeln”, so der russische Diplomat. “In völkerrechtlicher Hinsicht sind sie überhaupt nicht legitim – was die Erarbeitung einer Strategie der internationalen Gemeinschaft zur Lösung des einen oder des anderen internationalen oder regionalen Problems angeht.”

Die Unruhen in Syrien dauern seit März 2011 an. Täglich werden Tote gemeldet, sowohl Zivilisten als auch Angehörige der Sicherheitskräfte. Die syrischen Behörden sprechen von mehr als 2.000 Toten unter den Soldaten und Sicherheitskräften, gegen die gut bewaffnete, vom Ausland ausgerüstete Söldner operieren.

2012-02-09 16:02 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+