Russische revolutionäre Plakate

David King - Bürgerkrieg und bolschewistische Periode, sozialistischer Realismus und Stalin-Ära

- von Presseticker  -

R ussische revolutionäre Plakate zeigt die Entwicklung der sowjetischen Plakatkunst von der revolutionären Periode bis zum Tode Stalins. Zu sehen ist, wie gewaltige Veränderungen in der Sowjetunion zu einem dramatischen Wechsel in Kunst und Gestaltung führen.

Das Buch ist chronologisch angelegt. Bildunterschriften erläutern den historischen und künstlerischen Hintergrund zu jedem Plakat.

Konstruktivistische Plakate, sozialistische Werbung, Filmplakate der 20er-Jahre, klassische Photomontagen, die heroischen Plakate aus der Kriegszeit mit dem Personenkult um Stalin sind in diesem Buch zusammengetragen.

Buch - Russische revolutionäre Plakate, David King

David King – Russische revolutionäre Plakate

David King ist Verfasser von “Roter Stern über Russland”, “Stalins Retuschen” und “The Victims of Stalin” (2003) sowie zahlreicher weiterer Bücher über die Sowjetunion.

King war Leiter des Kunstressorts bei der Sunday Times von 1965 bis 1975 und besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen russischer revolutionärer Kunst.

Der Bildband erscheint am 14. April 2012.

Russische revolutionäre Plakate
Bürgerkrieg und bolschewistische Periode, sozialistischer Realismus und Stalin-Ära
David King
Übersetzt von Peter Sondershausen
Mehring Verlag
144 Seiten mit 165 Abbildungen
gebunden, erscheint am 14. April 2012
Euro 29,90 D – 30,80 A
ISBN 978-3-88634-098-9

2012-02-03 02:00 – kulturticker

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+