Nach UN-Veto: Iran unterstützt Russland und China

Der UN-Sicherheitsrat hat sich in ein Abschreckungsinstrument des Westens verwandelt, er erhebt Beschuldigungen nur gegen andere nichtwestliche Länder, und diesmal sind Russland und China dagegen aufgetreten

- von Presseticker  -

D er Iran hat den Beschluss Russlands und Chinas unterstützt, bei der UN-Abstimmung ein Veto gegen den von einigen westlichen und arabischen Ländern vorgelegten Resolutionsentwurf des Sicherheitsrates einzulegen, teilen Agenturen unter Berufung auf den iranischen Aussenminister Ali Akbar Salehi mit.

Ali Akbar Salehi, Aussenminister Iran

Ali Akbar Salehi, Aussenminister Iran

“Der UN-Sicherheitsrat hat sich in ein Abschreckungsinstrument des Westens verwandelt, er erhebt Beschuldigungen nur gegen andere nichtwestliche Länder, und diesmal sind Russland und China dagegen aufgetreten”, wird Salehi zitiert, der im Gespräch mit iranischen Medien zum neuerlichen Veto von China und Russland im US-Sicherheitsrat Stellung nahm.

Bei der Abstimmung am Samstag hatten Russland und China den von Marokko zusammen mit einigen westlichen und arabischen Ländern vorgelegten Entwurf per Veto abgelehnt. Das ist bereits die zweite UN-Resolution zu Syrien, deren Annahme Russland und China als ständige UN-Mitglieder verhindert haben.
Der Beschluss Russlands und Chinas, gegen die Resolution aufzutreten, löste eine negative Reaktion bei den USA und deren imperialen Verbündeten aus.

Die Unruhen in Syrien dauern seit rund zehn Monaten an. Täglich werden Tote gemeldet, sowohl Zivilisten als auch Angehörige der Sicherheitskräfte.
Die syrischen Behörden sprechen von mehr als 2.000 Toten unter den Soldaten und Sicherheitskräften, gegen die gut bewaffnete, vom Ausland ausgerüstete Söldner operieren.

2012-02-06 10:38:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+