Libyen: Brigaden liefern sich Gefechte in Tripolis

Über dem Stadtzentrum ist eine dichte Rauchsäule zu sehen. Die Zufahrtstrassen sind gesperrt

- von Presseticker  -

I n der libyschen Hauptstadt Tripolis wird wieder geschossen: Zwei “Revolutionsbrigaden” liefern sich am Mittwoch in der Stadtmitte ein regelrechtes Gefecht, wie Reuters meldet.

Nach Angaben der libyschen NATO-Kollaborationsbehörden sind bewaffnete Gruppen aus den ehemaligen sog. “Rebellenhochburgen” Musirata und Zintan miteinander in Konflikt geraten und beschiessen einander aus verschiedenen Waffen.

Über dem Stadtzentrum ist eine dichte Rauchsäule zu sehen. Die Zufahrtstrassen sind gesperrt. Der Auslöser der Auseinandersetzung sei zur Stunde nicht bekannt.

Die UNO hatte in der vergangenen Woche Besorgnis über das Vorgehen der so genannten “Revolutionsbrigaden” in Libyen geäussert, die an der Seite der NATO gegen Libyen gekämpft hatten und jetzt von den libyschen Kollaborationsbehörden nicht kontrolliert werden.

Weiterhin aktiv ist vor allem auch der libysche Widerstand gegen den imperialen NATO-Krieg. NATO-treue Söldnermilizen sollen tausende Widerstandskämpfer in geheimen Lagern festhalten, teilweise unter Folter. Auch von Massakern an Gefangenen wird berichtet.

2012-02-01 19:00 – RF/RIA Novosti/euronews

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+