Europa: Gewerkschafter demonstrieren gegen EU-Sparpläne

Auch in Spanien und Frankreich wurden Demonstrationen organisiert

- von Presseticker  -

E inen Tag vor dem EU-Gipfeltreffen in Brüssel haben mehrere Hundert Gewerkschafter aus ganz Europa gegen die geplanten Sparmaßnahmen demonstriert. Auf Plakaten und Spruchbändern hiess es: Genug ist genug.

Die Botschaft an die Gipfelteilnehmer, so einer der Gewerkschafter, sei:

„Wir brauchen eine andere Politik, die Sparpolitik funktioniert nicht, denn sie hat zu einer Kluft zwischen den Bürgern Europas und ihren Politikern geführt.“

Gewerkschafter demonstrieren gegen EU-Sparpläne

Das Dreifache der Schulden Griechenlands liege in den Banken der Schweiz, sagt eine belgische Gewerkschafterin. Nicht die Arbeiter sollten die Rechnung bezahlen. „Während überall in Europa gegen die Sparmaßnahmen demonstriert wird, wollen die Staats- und Regierungschefs an diesem Freitag den Haushaltspakt unterzeichen“, ergänzt euronews- Korrespondentin Gülsüm Alan. „Nach Ansicht der Gewerkschaften könnten die Sparpläne Europa in die Rezession führen.“

In Spanien zogen Tausende Schüler durch die Strassen, um ihren Unmut über die Maßnahmen der konservativen Regierung unter Ministerpräsident Mariano Rajoy kundzutun. In Barcelona kam es laut Medienberichten zu gewaltsamen Zwischenfällen. Ein Gewerkschaftssprecher sagte:

„Wir akzeptieren es nicht, mit Abstrichen bei der Gesundheitsvorsorge und Bildung für eine Krise zu bezahlen, die wir nicht verursacht haben. Aber genau das macht die aktuelle Regierung.“

Auch in Spanien und Frankreich hatten Gewerkschaften Demonstrationen organisiert

Auch in Frankreich hatten Gewerkschaften in mehreren Städten Demonstrationen organisiert. Es sei nicht die Aufgabe der Angestellten, für die Krise zu zahlen, so das Motto.
Präsident Nicolas Sarkozy hatte sein Land vergangenes Jahr auf Diät gesetzt und dabei unter anderem die Gehälter von Beamten eingefroren.

RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Ein Kommentar zu

Europa: Gewerkschafter demonstrieren gegen EU-Sparpläne

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+