Veranstaltungen Wien: Arabische Revolte

Wie steht es um soziale Veränderungen, wie sie von den Massen dringend gefordert werden?

- von RF  -

Ein Jahr Revolution in Tunesien: Wahrnehmungen, Transformationen und Zukunftsperspektiven

Das Tunesische Haus lädt Sie herzlich zur folgenden Veranstaltung ein:

Podiumdiskussion:
– Dr. Gabrielle Matzner – Ehemalige Österreichische Botschafterin in Tunis
– Prof. Dr. Rüdiger Lohlker – Uni. Wien
– Stefan Beig – Wiener Zeitung
– Dr. Jameleddine Ben Abdeljelil – Uni. Frankfurt/Main

Ab 14 Uhr: Buffet und Musik

Samstag, 14. Januar 2012 – 18 Uhr
Österreichisch-Arabisches Kulturzentrum (OKAZ)
Gußhausstr. 14/3
1040 Wien

Ein Jahr arabische Revolte – Aktivisten ziehen Bilanz

Veranstaltet gemeinsam mit Tunesisches Haus Österreich / Eunus für Freiheit, Würde, Gerechtigkeit und Humanität in Syrien / Ägyptische Jugend Österreich

Vor einem Jahr verbrannte sich ein tunesischer Arbeiterloser selbst. Er entzündete damit eine Volksrevolte in der gesamten Region, die sogar Protestbewegungen in Europa inspiriert. Einige Diktatoren sind gefallen, einige können sich noch halten. Die Kräfte der alten Ordnung versuchen jedenfalls zu retten was zu retten ist, während die Volksbewegungen weitermachen. Indes sind, wie zu erwarten war, zahlreiche Herausforderungen zu meistern.

Wie stellt man sich zu den Umarmungsversuchen der westlichen Mächte einschliesslich der ehemaligen Kolonialländer, die wie in Libyen im Namen der Demokratie wieder einmal Krieg führten? Handelt es sich dabei um eine Neuauflage des Demokratieexports wie im Irak?

Und wie steht es um soziale Veränderungen, wie sie von den Massen dringend gefordert werden? Hört sich bei der sozialen Gerechtigkeit die Demokratie, wie sie von den lokalen und globalen Eliten verstanden wird, auf?

Diese Fragen versuchen AktivistInnen aus der Region und von hier gemeinsam zu klären.

Freitag, 27. Januar 2012 – 19 Uhr
Österreichisch-Arabisches Kulturzentrum (OKAZ)
Gußhausstr. 14/3
1040 Wien

2012-01-05 06:00 – RF/AIK

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+