US-Botschaft in Ägypten warnt Mitbürger vor Unruhen in Kairo

Das unweit vom Tahrir-Platz gelegene Gebäude der US-Botschaft in Kairo steht faktisch seit Anfang der Unruhen in Kairo unter dem Schutz von Sondereinheiten

- von Presseticker  -

D ie US-Botschaft in Ägypten hat die US-Bürger in Kairo laut der Onlineausgabe von Al-Ahram auf die drohende Gefahr von Massenunruhen am Montag, dem ersten Arbeitstag der neuen Volksversammlung (Parlamentsunterhaus) und besonders am Mittwoch, dem ersten Jahrestag der ägyptischen Revolution am 25. Januar, hingewiesen.

Die Botschaft teilt mit, dass “an diesen Tagen im Zentrum der ägyptischen Hauptstadt, insbesondere vor dem Haus der Volksversammlung und auf dem Tahrir-Platz, Massendemonstrationen stattfinden sollen, die in Unruhen und Gewaltakte ausarten könnten”.

Kairo, Ägypten

Kairo, Ägypten

Trotz der verstärkten Sicherheitsvorkehrungen der ägyptischen Behörden empfehlen die Diplomaten den US-Bürgern, “sich an diesen Tagen nicht im Zentrum der ägyptischen Hauptstadt aufzuhalten, die Nachrichten der örtlichen Medien zu verfolgen, nicht an Kundgebungen teilzunehmen und am Mittwoch von jeglichen Fahrten ins Stadtzentrum abzusehen”, wo die Hauptfeierlichkeiten anlässlich des Jahrestages der ägyptischen Revolution geplant sind.

Das unweit vom Tahrir-Platz gelegene Gebäude der US-Botschaft in Kairo steht faktisch seit Anfang der Unruhen in Kairo (vom Januar 2011) unter dem Schutz von Sondereinheiten. Alle umliegenden Straßen sind für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Das ägyptische Militär hatte nach dem Rücktritt von Präsident Hosni Mubarak am 11. Februar 2011 die geltende Verfassung aufgehoben und die beiden Kammern des Parlaments, das von der Mubarak-treuen Nationaldemokratischen Partei (NDP) dominiert worden war, aufgelöst.

Bei der im Januar 2012 abgeschlossenen Parlamentswahl siegte die Partei für Freiheit und Gerechtigkeit (PFJ), der politische Flügel der Bewegung Moslembruderschaft, mit großem Vorsprung. Am Montag sollen die Abgeordneten von der PFJ 213 der insgesamt 493 Sitze im neuen “Revolutionsparlament” erhalten.

2012-01-23 10:50:00 – RF/RIA Novosti

mehr Nachrichten zum Thema

→ Moslembrüder gewinnen Parlamentswahl in Ägypten

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+