Südafrika: ANC wird 100 Jahre alt

Der ANC hat mit seinem Kampf gegen das rassistische Apartheidsystem die Herrschaft der weissen Minderheit Anfang der 90er Jahre beenden können

- von RF  -

A m morgigen Sonntag feiert der Afrikanische Nationalkongress (ANC) seinen hundertsten Geburtstag. Zu den Festlichkeiten der ältesten Befreiungsbewegung Afrikas im Stadion von Mangaung werden nach ANC-Angaben 46 Staats- und Regierungschefs, Delegationen aus aller Welt und mehr als 100.000 Teilnehmer erwartet. Hauptredner wird Südafrikas Präsident und ANC-Vorsitzender Jacob Zuma sein.

Nelson Mandela, ANC

Nelson Mandela, ANC

Der ANC war am 08. Januar 1912 in Bloemfontein zunächst als Südafrikanischer Eingeborenen-Kongress gegründet und dann 1923 umbenannt worden. Der ANC hat mit seinem Kampf gegen das rassistische Apartheidsystem die Herrschaft der weissen Minderheit Anfang der 90er Jahre beenden können.

The ANC has confirmed 46 sitting heads of state will attend its centenary celebrations this weekend

Die wichtigste Symbolfigur dieses Kampfes, Südafrikas Staatsgründer Nelson Mandela, wird an den 100-Jahr-Feiern des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) jedoch nicht teilnehmen. Dem 93 Jahre alte Friedensnobelpreisträger gehe es zwar gut, aber er sei zu alt und gebrechlich, um von seinem Heimatort Qunu (Provinz Ostkap) zu den Jubiläumsfeiern nahe Bloemfontein (Provinz Freistaat) zu reisen, sagte der ANC-Generalsekretär Gwede Mantashe am Freitag dem staatlichen Fernsehen SABC.

After apartheid, how effective has South Africa’s African National Congress been in easing social inequities?

Talk to Sean Jacobs, founder of the blog “Africa is a Country” and Keith Khoza, ANC national spokesperson
and Karima Brown, editor of the South African Report

Schlagwörter # , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+