Standard & Poor’s stuft Frankreich und Österreich auf AA+ ab

Deutschland, die Niederlande, Belgien und Luxemburg seien vorerst nicht in der Risikogruppe

- von Presseticker  -

D ie US-Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) hat die Bonität des “AAA”-Staates Frankreichs auf “AA+” abgestuft. Das teilte Frankreichs Finanzminister Francois Baroin am Freitagabend mit.
Gleichzeitig wurde auch die Kreditwürdigkeit Österreichs gesenkt – ebenfalls von “AAA” auf “AA+”.

US-Ratingagentur Standard & Poor's

US-Ratingagentur Standard & Poor's

Nach Angaben des Magazins Wall Street Journal wird die Bonität möglicherweise noch einiger Länder nach unten korrigiert. Deutschland, die Niederlande, Belgien und Luxemburg seien vorerst nicht in der Risikogruppe, ebenfalls wie Griechenland und Zypern, deren Bonität bereits abgestuft worden war, hieß es.

Anfang Dezember vergangenen Jahres hatte S&P das Rating von 15 der 17 Euroländer auf die CreditWatch-Liste gesetzt und ihre Abstufung nicht ausgeschlossen.

RT: France downgrade well-deserved disaster for Sarkozy

Auf der Liste sind alle Euroländer mit dem höchsten Rating “AAA”: Deutschland, Finnland, Frankreich, Luxemburg, die Niederlande und Österreich.

2012-01-13 19:39:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+