SKANDAL: US-Massaker von Haditha – Täter gehen frei aus

US-Marineinfanteristen hatten 24 irakische Zivilisten massakriert

- von Presseticker  -

D er US-Unteroffizier Frank Wuterich ist in Zusammenhang mit dem Massaker von Haditha (Irak) glimpflich davongekommen. Als letzter Beschuldigter dieser US-Kriegsverbrecher wurde er von einem USA-Militärgericht zu einer 90-tägigen Haftstrafe verurteilt, die er aus Verfahrensgründen nicht absitzen muss.

SKANDAL: US-Massaker von Haditha – Täter gehen frei aus

Ausserdem degradierte das Gericht ihn zum einfachen Gefreiten. Wuterich hatte sich einer Verletzung der Dienstpflicht schuldig bekannt. Die Anklage liess dafür den Vorwurf des Totschlags fallen.

Eine milde Strafe angesichts der Vorfälle in Haditha im November 2005: Nach dem Tod eines US-Soldaten bei einem Bombenanschlag hatten Marineinfanteristen unter Wuterichs Kommando 24 irakische Zivilisten massakriert.

Das US-Regime hatte zunächst versucht, das Massaker zu vertuschen, erst ein Jahr später kam die Wahrheit ans Licht. Die Strafverfahren gegen Wuterichs Kameraden waren in den vergangenen Jahren aus verschiedenen Gründen eingestellt worden.

2012-01-25 12:00 – RF/euronews

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+