Rogosin: Einmischung in Syrien würde katastrophale Folgen haben

Das Beispiel Libyens hätte Hitzköpfe, die sich in fremde Bürgerkriege einmischen, abkühlen sollen

- von Presseticker  -

E ine beliebige Einmischung in Syrien von außen wird nach Ansicht von Russlands Vizeregierungschef Dmitri Rogosin unweigerlich eine Katastrophe auslösen.
“Das Beispiel Libyens hätte Hitzköpfe, die sich in fremde Bürgerkriege einmischen, abkühlen sollen”, sagte Rogosin am Freitag in Brüssel auf einer Pressekonferenz zum Abschluss seines vierjährigen Einsatzes als russischer NATO-Botschafter. “In Bürgerkriegen gibt es keine Helden. Diejenigen, die sich in solche Kriege einmischen, sind Antihelden.”

Massendemonstration in Syrien gegen NATO-Intervention

Massendemonstration in Syrien gegen NATO-Intervention

Rogosin zufolge sollte man Syrien in Ruhe lassen und den Konfliktseiten helfen, die Rivalität zu beenden und einen Dialog aufzunehmen. “Es ist gefährlich, sich in Syrien einzumischen, das darf man nicht tun.”

In diesem Zusammenhang machte Rogosin darauf aufmerksam, dass überall in Nordafrika und im Nahen Osten, wo der Westen das politische System zu “demokratisieren” versuchte, Islamisten an die Macht gekommen waren.

“Der arabische Frühling wird unweigerlich in einen heißen arabischen Sommer ausarten, der der westlichen Gemeinschaft nicht gefallen wird”, warnte der frühere russische NATO-Botschafter.

Die Unruhen in Syrien dauern seit fast zehn Monaten an.  Die Regierung in Damaskus spricht von mehr als 2.000 Toten unter den Angehörigen der Polizei und Armee, gegen die gut bewaffnete Paramilitärs vorgehen.

2012-01-13 16:39:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+