Pilotenstreik bei Iberia

Nach Angaben von Iberia sind über 5.000 Langstreckenpassagiere und rund 18.000 andere Fluggäste von dem Ausstand betroffen

- von Presseticker  -

M it einem eintägigen Streik haben die Piloten der spanischen Fluggesellschaft Iberia am Montag gegen die geplante Gründung der Billigflugtochter Iberia Express.

Pilotenstreik bei Iberia

Obwohl ein Minimaldienst aufrechterhalten wird, kommt es zu Behinderungen: “Es stimmt nicht, wenn sie sagen, dass alles normal ist. Flüge wurden gestrichen und wir müssen warten. Es gibt viele Kinder, Menschen die gelangweilt und hungrig sind. Viele haben keinen Platz zum Schlafen”, klagt eine junge Bolivianerin. “Das macht Dinge für Reisende wie mich schwieriger. Ich komme gerade aus Brasilien. Der Flug für einen Mitreisenden nach Venedig wurde gestrichen. Er muß jetzt bis 16 Uhr warten”, berichtet die brasilianische Studentin Maria Luisa.

Nach Angaben von Iberia sind über 5.000 Langstreckenpassagiere und rund 18.000 andere Fluggäste von dem Ausstand betroffen. Man bemühe sich, sie auf andere Fluggesellschaften umzubuchen. Die Piloten wollen auch am Mittwoch streiken.

2012-01-09 11:44:12 – RF/euronews

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+