Nokia verlegt asiatisches Hauptquartier nach Beijing

Nokia verlegt seinen Asiensitz aus Kostengründung von Singapur nach Beijing und wird auch vermehrt in Asien fertigen

- von Presseticker  -

D er finnische Handyhersteller Nokia plant, sein Hauptquartier für die Region Asien-Pazifik von Singapur nach Beijing zu verlegen, um die Effizienz zu erhöhen und die Betriebskosten zu reduzieren. Ein entsprechender Bericht wurde vom Pressesprecher des Unternehmens bestätigt.

Nokia Logo

“Die Verlagerung wird unseren Betrieb besser an das derzeitige Geschäftsumfeld anpassen und unsere Wettbewerbsfähigkeit stärken. Dies wird auch bedeuten, dass wir mehr in Asien fertigen werden, um unsere Produkte näher an unsere Lieferanten zu bringen”, schrieb der Pressesprecher.

Nokia kündigte an, die Zusammensetzung seiner Belegschaft entsprechend anzupassen. Der Pressesprecher erklärte auch, dass die Niederlassung in Singapur auch nach der Verlegung des Hauptquartiers nach Beijing weiterbetrieben werden wird.

2012-01-07 02:00 – RF/Xinhua

Schlagwörter # ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+