Ex-Finanzminister Kudrin prophezeit Ausstieg von bis zu drei Ländern aus Eurozone

Besonders kritisch ist das Schuldenproblem in Griechenland, Irland und Portugal

- von Presseticker  -

Z wei bis drei Länder werden nach Worten von Russlands Ex-Finanzminister Alexej Kudrin die Eurozone verlassen müssen.

“Ich glaube, dass die Währungskrise im Grunde genommen bereits begonnen hat. Aber die Frage besteht darin, womit diese Krise zu Ende geht”, sagte Kurdin am Freitag in einem Interview des russischen Fernsehens.

Euro Frankfurt/MainDie Wahrscheinlichkeit, dass einige Länder aus der Eurozone aussteigen, schätzte er auf 90 Prozent.

“Besonders kritisch ist das Schuldenproblem in Griechenland, Irland und Portugal. In nächster Zeit könnten auch Spanien und Italien in der Risikozone landen. Wir warten darauf, wie diese Länder das Problem ihres Schuldendienstes lösen werden.

Aber die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, dem Markt dreijährige Kredite im Grunde genommen mit nachgedrucktem Geld zu gewähren, wird dem Problem nur für ein bis eineinhalb Jahre die Spitze nehmen”, sagte Kudrin.

2012-01-27 19:46 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+