Biodiversität in Gefahr

Anders als bei allen vorherigen Massensterben in der Erdgeschichte ist diesmal der Mensch hauptverantwortlich

- von Presseticker  -

L uchs, Fischkatze und Gorilla sind gleichermaßen betroffen. Dem Planeten steht ein Massensterben bevor.
Experten zufolge könnten noch mehr Arten verschwinden, als beim letzten Mal vor 65 Millionen Jahren.

Biodiversität in Gefahr

Im Januar, bei einem Krisentreffen zum Thema Biodiversität in Kopenhagen, zogen Forscher und Politiker aus der EU die bedrohliche Bilanz. Jedes Jahr werden gut 30 Tausend Arten verschwinden.

Anders als bei allen vorherigen Massensterben in der Erdgeschichte ist diesmal der Mensch hauptverantwortlich. Durch die Zerstörung der natürlichen Lebensräume, Umweltverschmutzung, die Einführung fremder Arten und Krankheiten.

2012-01-31 16:23 – RF/euronews

mehr Nachrichten zum Thema

→ Jaguare vom Aussterben bedroht, 09.12.2008

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+