Aufruf von Palästinensern für Globalen Marsch nach Jerusalem

Wir wurden einer ethnischen Säuberung unterworfen und aus unserer Heimat vertrieben, was 1948 mit der Nakba (Katastrophe) begann

- von RF  -

S chliesst Euch uns an bei der Verstärkung unseres Kampfes gegen erzwungenes Exil und das System der israelischen Apartheid am Tag des Bodens (Land Day) 2012.
Wir wurden einer ethnischen Säuberung unterworfen und aus unserer Heimat vertrieben, was 1948 mit der Nakba (Katastrophe) begann, die dazu führte, dass Millionen Menschen zu Flüchtlingen wurden, die nun in der Diaspora leben.

Palästina - Mauer des zionistischen Regimes

Palästina – Mauer des zionistischen Regimes

19 Jahre später, 1967, annektierte Israel widerrechtlich Ost-Jerusalem und die Westbank in einem Vorstoß, der durch die Naksa (Rückschlag) gekennzeichnet war und die noch verbliebenen Palästinenser einer brutalen militärischen Besatzung unterwarf.

Global March to Jerusalem

Wir sind jetzt im Jahr 2012 und wir leben noch immer im Exil oder unter dem israelischen Apartheidsregime, der illegale Bau von kolonialen Siedlungen nimmt die übrigen Teile Palästinas unter Beschlag, die Separationsmauer teilt und trennt Dörfer und Städte voneinander, und die Palästinenser in Jerusalem sind davon bedroht, von ihren Häusern und Ländereien vertrieben zu werden nur zum Ziel der Judaisierung dieser heiligen Stadt.

Aber wir werden nicht weggehen. Wir werden bleiben und standhaft sein. Wir werden es nicht hinnehmen, dass Tausende von Jahren Zugehörigkeit zu unserem Land und unserer Heiligen Stadt zunichte gemacht werden.

Freedom for Palestine – OneWorld

Deshalb laden wir alle Personen mit Courage und gutem Willen überall in der Welt ein und rufen Euch auf, aufzustehen und zu marschieren mit Euren Mitmenschen, egal welcher Religion oder politischen Anschauung Ihr auch angehört, aufzustehen als Menschen mit Verantwortungsgefühl und friedlich nach Jerusalem zu marschieren am 30. März 2012.

Deshalb bitten wir alle unsere Brüder und Schwestern überall auf der Welt, sich den Palästinensern anzuschliessen am Tag des Bodens (Land Day), dem 30. März 2012, um den Schranken, Grenzen und Prozeduren den Kampf anzusagen, welche die Palästinenser von Jerusalem trennen und von ihren Häusern und Ländereien im ganzen historischen Palästina.

Palästinensische nationale und islamische Organisationen:

Al-Rowwad Cultural and Theatre Training Centre, alrowwad-acts.ps
Al-Walaja Popular Resistance Committee
The Alternative Information Center – AIC, alternativenews.org
BADIL Resource Center for Palestinian Residency and Refugee Rights, badil.org
Beit Ummar Popular Resistance Committee
Bil’in Popular Resistance Committee, bilin-village.org
Friends of Freedom and Justice, Bil’in, bilin-ffj.org
Handala Center, handala.org
Holy Land Trust, holylandtrust.org
International Solidarity Movement, palsolidarity.org
Nebi Saleh Popular Resistance Committee
Ni’lin Popular Resistance Committee
Palestinian Centre for Rapprochement between People, pcr.ps
Palestinian Grassroots Anti-Apartheid Wall Campaign, stopthewall.org
Palestine Justice Network, palestinejn.org
Palestine Solidarity Project, palestinesolidarityproject.org
Popular Struggle Coordinating Committee, popularstruggle.org
Siraj Center for Holy Land Studies, sirajcenter.org
Youth Against Settlements, Hebron
Youth Activity Center – Aida Camp

2012-01-30 18:00 – RF/AIK

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+ YouTube
Publizistin Eva Herman

Ukraine-Berichte ARD/ZDF: Fehlende Neutralität durch Staatsvertrag?

- von Presseticker -

Das Medienkartell muss es täglich millionenfach lesen und hören: Wir machen das nicht mehr mit! – von Eva Herman via RIA Novosti

 

Totalüberwachung durch imperiale Institution EU (Europäische Union)

EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung

- von Presseticker -

Bundesregierung sollte Pläne zur anlasslosen Massenspeicherung aufgeben

 

Imperialer Krieg: US-Medienoperationen in Cuba sollen Unruhen schüren

Imperialer Krieg: US-Medienoperationen in Cuba sollen Unruhen schüren

- von RF -

Die Desinformation von NATO und Geheimdiensten in den neuen Medien wird global ausgeweitet

 

Internet - Technologie des 21. Jahrhunderts

Änderungen zur Netzneutralität erforderlich, aber nicht hinreichend

- von Presseticker -

Zahlungskräftige Unternehmen könnten für Wettbewerbsvorteile auf kostenpflichtige Spezialdienste ausweichen

 

Netzneutralität ins Gesetz!

Videos erklären die Debatte um Netzneutralität

- von Presseticker -

Netzneutralität ist in Gefahr! Rette das Internet!

 

Wer die EU wählt, wählt den Krieg! Raus aus der NATO!

NATO-Faschisten greifen die Pressefreiheit an

- von RF -

Situation der Pressefreiheit in einem sog. “demokratischen Staat” der NATO und der imperialen Institution EU

 

Russischer Kampfjet MiG-29

Russland und Brasilien entwickeln Kampfjet der 5. Generation

- von Presseticker -

Stärkere Kooperation der BRICS-Staaten bei Militärtechnik

 

Der Weg der Roten Fahne, Mosaik-Wandbild Kulturpalast, Dresden

Dresden: Der Weg der Roten Fahne

- von RF -

Sanierung und Erhalt des sozialistischen Wandbildes am Kulturpalast

 

Netzneutralität ins Gesetz!

EU-Industrieausschuss stimmt gegen Netzneutralität

- von Presseticker -

Die Message lautet: mehr Drosselkom wagen

 

Juri Gagarin (1934-1968), Kosmonaut und erster Mensch im Weltall, 12.04.1961

Juri Gagarin wäre heute 80 Jahre alt geworden

- von RF -

Erinnerung an den ersten Menschen im All