Shanghai: Arbeiterstreiks und sozialer Widerstand

Die herrschende sogenannte "KP" befürchtet, dass anhaltende Proteste die Autorität der Führung untergraben

- von Presseticker  -

I n der chinesischen Metropole Shanghai haben mehrere hundert Arbeiter eine Arbeitskampf fortgesetzt. Sie protestieren gegen die Pläne der Firmeneigentümer in Singapur, die Fabrik an den weit entfernten Stadtrand zu verlegen, dies sei nur ein Vorwand für weitere Entlassungen.

Streikende Arbeiter verunsichern Chinas KP

“Seit wir nach NanHui umziehen sollen, haben sie uns nichts gegeben. Jetzt demonstrieren wir hier statt zu arbeiten. Sie sagen, sie haben hier keine Arbeit für uns und wir seien automatisch entlassen”, klagt Frau Wang.

Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei in der Fabrik wurden mehrere Arbeiter verletzt. In China ist es zuletzt häufiger zu Arbeitskämpfen gekommen.

Die herrschende sogenannte “KP” befürchtet, dass anhaltende Proteste die Autorität der Führung untergraben. Die chinesischen Beschäftigten werden selbstbewusster und stellen höhere Ansprüche an ihre Arbeitgeber.

2011-12-02 11:23:14 – RF/euronews

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+