Mysteriöse Waffenlieferung aus Deutschland: China weist jede Beteiligung zurück

Das britische Schiff "Thor Liberty" mit 69 US-Luftabwehrraketen Patriot und 160 Tonnen Sprengstoff an Bord war im finnischen Seehafen Kotka festgehalten worden

- von Presseticker  -

C hina hat laut dem Pressesprecher des Aussenministeriums, Liu Weimin, mit dem in Finnland festgehaltenen Schiff, das angeblich Patriot-Raketen und Sprengstoff nach China bringen sollte, nichts zu tun.

“Soviel wir wissen, kreuzte das Schiff unter britischer Flagge und beförderte Patriot-Raketen aus Deutschland nach Südkorea”, teilte Liu am Freitag Journalisten in Beijing mit.
Ursprünglich hatte es geheissen, das Schiff sei auf dem Weg nach Schanghai gewesen.

Das britische Schiff "Thor Liberty"

Das britische Schiff "Thor Liberty"

“Ich weiss nicht, in welcher Beziehung dieses Schiff zu China stehen kann. Es kommt mir äusserst merkwürdig vor, dass einige Menschen stets bemüht sind, bestimmte Probleme mit China in Verbindung zu bringen. Die Fakten sind aber in diesem Fall durchaus offensichtlich.”

Das britische Schiff “Thor Liberty” mit 69 US-Luftabwehrraketen Patriot und 160 Tonnen Sprengstoff an Bord war im finnischen Seehafen Kotka festgehalten worden. Die Güter waren angeblich für China bestimmt, in den Unterlagen wird aber ein südkoreanischer Generalleutnant als Abnehmer angegeben.
Der Kapitän und der Steuermann wie auch rund ein Dutzend weitere Mannschaftsmitglieder sind ukrainische Staatsbürger.

2011-12-23 11:54:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+