Margelow: Islamistensieg in Ägypten war abzusehen

Margelow: Wenn die Wahl vergleichsweise demokratisch sei, gewinnen unvermeidlich religiöse und extremistische Parteien die Oberhand

- von Presseticker  -

D er Erfolg der Islamisten bei den Wahlen in Ägypten war nach den Worten des russischen Afrika-Gesandten Michail Margelow zu erwarten.

In der arabischen Welt “sind Kaserne und Moschee die wichtigsten Träger und Auftraggeber der politischen Wandlungen”, sagte Margelow, Chef des auswärtigen Ausschusses im Föderationsrat (Oberhaus des russischen Parlaments), am Sonntag zu RIA Novosti.

Michail Margelow

Michail Margelow

Wenn die Wahl vergleichsweise demokratisch sei, gewinnen unvermeidlich religiöse und extremistische Parteien die Oberhand, sagte Margelow. “Das war in der Palästinensischen Autonomie der Fall und vor kurzem auch in Tunesien und Marokko.”

Margelow erwartet, dass in den postrevolutionären islamischen Staaten “bedingt demokratische Regierungen und Parlamente” an die Macht kommen und die autoritären, aber dennoch voraussagbaren Regimes ablösen würden.

In Ägypten war am Dienstag die erste Runde der Parlamentswahl abgeschlossen worden. Nach Hochrechnungen der Wahlleitung liegen in sechs der insgesamt neun Provinzen islamistische Parteien in Führung. Der zweite Wahlgang steht am 14. und 15. Dezember an.

2011-12-04 11:29:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+