Erneute Unruhen in Athen: Polizei setzt Tränengas gegen Demonstranten ein

Angesichts der Massenproteste sind am Dienstag in Athen rund 5.000 Polizisten eingesetzt

- von Presseticker  -

I m Zentrum von Athen hat es am Dienstag eine Massendemonstration anlässlich des dritten Jahrestages des Todes eines Teenagers gegeben, der von einem Polizisten erschossen worden war.

Athen Demonstration 06.12.2011

Athen Demonstration 06.12.2011

Nach Polizeiangaben kam es zu Zusammenstößen mit Demonstranten. Die Ordnungshüter, die von Demonstranten auf dem Syntagma-Platz vor dem Parlamentsgebäude mit Steinen und Brandflaschen beworfen wurden, reagierten mit Tränengas. Über Tote beziehungsweise Verletzte liegen keine Angaben vor.
Angesichts der Massenproteste sind am Dienstag in Athen rund 5.000 Polizisten eingesetzt.

Im Dezember 2008 war es in Athen und anderen griechischen Städten zu Massenunruhen gekommen, nachdem ein Polizist einen 15-Jährigen erschossen hatte.

2011-12-06 14:08:00 – RF/RIA Novosti

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+