Ägypten: Wieder Tote und Verletzte bei Demonstrationen

Aus dem Gesundheitsministerium hieß es, bei den Ausschreitungen am Freitag und Samstag seien neun Menschen getötet und mehr als 300 verletzt worden

- von Presseticker  -

K ein Ende der Ausschreitungen in Ägypten. In Kairo steckten wütende Demonstranten mehrere Gebäude in Brand und attackierten die Sicherheitskräfte mit Steinen und Flaschen. Sie wehrten sich dagegen, dass die Militärpolizei gewaltsam das Lager der Protestbewegung vor dem Regierungssitz räumte.

Ägypten: Wieder Tote und Verletzte bei Demonstrationen

Hunderte Aktivisten hatten seit Wochen hier campiert, um zu verhindern, dass die vom Militärrat eingesetzte Übergangsregierung die Arbeit aufnimmt. Aus dem Gesundheitsministerium hieß es, bei den Ausschreitungen am Freitag und Samstag seien neun Menschen getötet und mehr als 300 verletzt worden.

Zahlreiche Menschen nahmen an der Beisetzung von Scheich Emad Effat teil. Der islamische Geistliche, der sich mit der Protestbewegung solidarisiert hatte, war am Freitag bei den Zusammenstößen vor dem Regierungssitz getötet worden – und dies hatte unter den Gegnern des Militärrates für besondere Empörung gesorgt.

2011-12-17 17:53:11 – RF/euronews

Schlagwörter # , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+