Neues Buch: BDS. Boykott, Desinvestition, Sanktionen

Gewaltloser Kampf gegen die Israel-Apartheid

- von RF  -

D er ökonomische Boykott ist eine wirksame Waffe, die schon gegen andere rassistische Staaten erfolgreich eingesetzt wurde, zum Beispiel gegen Südafrika. Auch wenn Südafrika seine eingeborene Bevölkerung einem rigiden, grausamen und effizienten System der Rassentrennung und finanziellen Diskriminierung unterwarf, bleibt die Hinterlistigkeit und Raffinesse des israelischen Systems unübertroffen.

Buch BDS. Boykott, Desinvestition, Sanktionen„Zu aller erst wollen wir unsere selbstverständliche Solidarität mit dem palästinensischen Volk Ausdruck verleihen, das seit Jahren um seine Existenz, um seine Freiheit und um die essentiellen Menschenrechte kämpft. 

Wir sehen in einem ökonomischen, kulturellen und politischen Boykott eine sehr wirksame Waffe, die schon gegen andere totalitäre, rassistische Apartheid-Staaten erfolgreich eingesetzt wurde. Auch wenn Südafrika, im Gegensatz zu Israel, nie geplant hatte, die schwarze Bevölkerung aus dem Land zu vertreiben, so war es doch ein rigides, grausames und effizientes System der Rassentrennung und Diskriminierung eines anderen Volkes. 
Ähnlich, vielleicht aber raffinierter und hinterlistiger, ist das israelische System.“
(aus dem Vorwort von Abraham Melzer, Jüdische Stimme für einen gerechten Frieden)

Das Buch setzt sich mit dem Begriff “Boykott” auseinander und geht dessen historischen Wurzeln nach, ehe es sich mit den verschiedenen Definitionen zu BDS auseinander setzt. Es geht der Frage nach, warum Israel boykottiert werden soll und gibt einen Überblick über die israelische Wirtschaft.
Erst im Anschluss daran geht das Buch auf den Aufruf der palästinensischen Zivilgesellschaft ein und beschreibt Beispiele und Aktionsformen des Boykotts.

BDS – Boykott, Desinvestition, Sanktionen
Gewaltloser Kampf gegen die Israel-Apartheid
Carminati/Tradardi
Zambon Verlag
Broschiert, 96 Seiten, 2011
ISBN 978-3-88975-133-1
8,- Euro
Bei amazon → BDS – Boykott, Desinvestition, Sanktionen

Schlagwörter # , , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+