Gaddafi akzeptiert Friedensplan der Afrikanischen Union

Die Präsidenten von Südafrika, Mali, Mauretanien, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo sowie eine Delegation der Afrikanischen Union sind am Sonntag in Tripolis eingetroffen.

- von Presseticker  -

T ripolis (RIA Novosti) – Die Regierung des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi hat den Friedensplan der Afrikanischen Union akzeptiert, meldet die Nachrichtenagentur Reuters am Montag unter Berufung auf den Präsidenten Südafrikas Jacob Zuma.

Jacob Suma, Präsident der Republik Südafrika

Jacob Suma, Präsident der Republik Südafrika

Der Plan sehe unter anderem eine sofortige Waffenruhe vor. Die Delegation der Afrikanischen Union will sich nun Zuma zufolge nach Bengasi begeben, um mit den Aufständischen zu verhandeln.

Die Präsidenten von Südafrika, Mali, Mauretanien, Uganda und der Demokratischen Republik Kongo sowie eine Delegation der Afrikanischen Union sind am Sonntag in Tripolis eingetroffen und haben Gaddafi ihre Vorstellungen präsentiert.

Schlagwörter # , , , , ,

Rote Fahne bezahlen

Kommentieren

Anmelden  (optional)

NUTZUNGSBEDINGUNGEN
Benutzerprofile, Artikel, Beiträge und Kommentare mit zionistischem, faschistischem, stalinistischem Inhalt oder die gegen gesittete Umgangsformen verstoßen, und/oder nicht den Inhalt des kommentierten Artikels zum Gegenstand haben, und/oder einen Standpunkt nicht sachlich begründen, werden gelöscht.
Benutzerprofile ohne Beiträge werden in regelmäßigen Abständen gelöscht.
Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Klarnamen und/oder reale eMail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) zu löschen.
Kontakt Moderation: Moderation |at| RoteFahne.eu

twitter facebook google+